Musik

„Celebrating David Bowie“ kommt nach Berlin!

Die hochkarätig besetzte Konzertreihe „Celebrating David Bowie“ zu Ehren des im Januar 2016 verstorbenen Ausnahmekünstlers gastiert nun auch in Berlin

Angelo Moore © Tom Dellinger

16.01.18 – Zwei Jahre ist es her, dass die Welt einen der größten Künstler des 20. Jahrhunderts an den Krebs verlor: David Bowie. Viele KollegInnen, von Lady Gaga über Elton John oder Bruce Springsteen bis hin zu Michael Stipe und Madonna, huldigten nach seinem plötzlichen Tod dem Starman im Rahmen ihrer Liveshows. Auch Bowies diverse Bands, sein innerer Zirkel von MusikerInnen, die im Studio und auf den Bühnen mitunter über 30 Jahre hinweg immer wieder mit ihm arbeiteten, zollten ihm Tribut, wie beispielsweise gemeinsam mit der Sängerin Lorde bei den Brit Awards 2016. Darunter so klingende Namen wie Gail Ann Dorsey oder Earl Slick.

Auch der Jazzpianist Mike Garson – u. a. verantwortlich für die legendären Klavierparts auf Bowies 1973er-Album „Aladdin Sane“ – war damals bei den Brits dabei. Nun bringt er gemeinsam mit den Gitarristen Adrian Belew („Sound & Vision Tour“) und Gerry Leonard („A Reality Tour“) sowie weiteren MusikerInnen aus Bowies Umfeld die „Celebrating David Bowie“-Konzertreihe, die Anfang letzten Jahres in London, New York, Los Angeles, Tokio und Sydney gastierte, auch nach Deutschland.

„Wie würde David Bowies Tour-Setlist 2018 aussehen?“ ist dabei der Leitfaden des hochkarätigen Musikensembles, das von den Sängern Angelo Moore, Paul Dempsey und Joe Sumner ergänzt und mit wechselnden Stargästen garniert wird. So standen bei den ersten Shows u. a. SängerInnen wie Sting, Gary Oldman, Seal, Kate Pierson, Simon Le Bon oder La Roux mit auf der Bühne, um Bowies Songs von „Space Oddity“ (1969) bis „Blackstar“ (2015) zu interpretieren. „Die Shows hatten etwas Magisches“, erklärte Garson danach, „weil es unsere Absicht war, David mit so viel Liebe und Respekt wie möglich zu feiern.“ Die Special Guests des Berlin-Konzerts am 19. Januar waren zwar zu Redaktionsschluss noch geheim, doch eines ist sicher: Die unsterblichen Songs von David Bowie werden ohnehin die größten Stars des Abends sein.

jano

SIEGESSÄULE präsentiert
Celebrating David Bowie, 19.01., 20:00, Huxleys Neue Welt




Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK