Polizeimeldung

Schwules Paar homophob beleidigt und geschlagen: Tatverdächtiger wird mit Fotos gesucht

© Kurt Rasmussen

15.04.19 – Heute veröffentlichte die Polizei Berlin Bilder aus einer Überwachungskamera, auf der zwei Männer zu sehen sind: Eine der abgebildeten Personen steht in Verdacht, ein junges schwules Paar in der Straßenbahn homophob beleidigt und einen der beiden 18-Jährigen Fahrgäste geschlagen zu haben. Bei dem zweiten Mann auf den Fotos handelt es sich um seinen Begleiter. Mit der Veröffentlichung der Bilder bittet die Polizei Berlin um Mithilfe bei der Identifizierung des Tatverdächtigen.

Zum Tathergang: Am Mittwoch, den 21. November 2018, stiegen gegen 22.30 Uhr zwei junge Männer am Rosenthaler Platz in die Straßenbahn der Linie M8 in Richtung Ahrensfelde. Nachdem sie sich hinsetzten, tauschten sie einige Küsse. Dies sah einer der beiden Tatverdächtigen, der direkt vor ihnen saß. Er beschimpfte und beleidigte die beiden homophob. Kurz darauf erschien ein zweiter Unbekannter und unterhielt sich kurz mit dem Beleidiger. Anschließend gingen beide zu den 18-Jährigen zurück und der Pöbler schlug einem der beiden mit der Faust ins Gesicht. Durch das Eingreifen eines unbekannt gebliebenen Zeugen konnten weitere Attacken verhindert werden. Das Paar ging in den hinteren Teil der Tram, bis sie an der Haltestelle Allee der Kosmonauten ausstiegen und auf einer Polizeidienststelle Strafanzeige erstatteten.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen sehr kräftigen, etwa 35 Jahre alten Mann, ca. 180 cm groß. Sein Begleiter ist 50 bis 55 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß und schlank. Die Kriminalpolizei fragt:

Wer kann Angaben zur Identität und/oder zum Aufenthaltsort des Tatverdächtigen sowie seines Begleiters machen?

Wer hat den Mann oder dessen Begleiter vor, bei oder nach der Tatbegehung gesehen?

Wer kann weitere sachdienliche Hinweise zur Tat oder den abgebildeten Männern geben?


Hinweise nimmt das Landeskriminalamt in Berlin-Tempelhof,
Bayernring 44, unter der Telefonnummer (030) 4664–953124 oder
per Email an LKA531@polizei.berlin.de, über die Internetwache Berlin
sowie über jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Bilder des Tatverdächtigen und seines Begleiters:




Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK