Partytipps

Clubradar: Berlins queere Top-Partys am Wochenende (16.-18.03.)

Aliens, Sistas, Maniacs und Kiezgrößen lassen in den nächsten Tagen Berlin erbeben. Und auch Kunstfans kommen nicht zu kurz

Einer der „Buttons“-Residents-Crew: Jacob Meehan

1. Buttons  
Das Motto der aktuellen Ausgabe verspricht schon mal eine Begegnung der dritten Art: „Encounters with Genderless Aliens From Another Universe“. Die Gäste der monatlichen queeren Electrosause dürfen also gespannt sein, was sich die Orga-Crew dazu genau einfallen lässt ... Sicher ist auf jeden Fall das Line-up, welches erneut House und Techno vom Feinsten bis durchgängig Samstagabend verspricht. So sind u. a. Ron Wilson, Madalba b2b Jacob Meehan (Foto) und Akirahawks am Start. 16.03., about blank

2. G Day Maniac   
Ein Schelm, der Böses denkt, wenn er den Buchstaben G im Partykontext sieht. Bei dieser Electroreihe steht das G allerdings nicht für irgendeine verbotene Substanz, sondern nach Aussage der Veranstalter 2Faro und Mashyno für „Glory“. Heute lassen sie die DJs Joseph Diel, Lady Maru u. a. zum allgemeinen Vergnügen elektronisch triumphieren und frohlocken. 16.03., Suicide Circus

3. Kiezdisko   
Wenn eine Drag den Look von Neukölln bis in Perfektion adaptiert hat, dann ist es Ades Zabels alter Ego Edith Schröder. So lädt die Schnodderschnauze auch heute wieder zu ihrer heimatlichen Kiezsause ins SchwuZ. Neben Pop, Retro und House bis zum Abwinken gibt's auch wieder eine große Show, mit Ediths Kreuzberger Freundinnen Elvira Westwärts und Paula Sau u. a. 17.03., SchwuZ

4. Opening Party Chapter #2 Transcultural Transience   
Bereits Anfang des Monats wurde der erste Teil der queeren Ausstellung des Kollektivs Karma Ltd. Extended mit diesem etwas sperrigen Titel im Acud präsentiert. Nun folgt das zweite Kapitel, und nach der Vernissage gibt's eine recht prominent besetzte Opening Party. So werden nämlich Black Cracker, Rui Ho und D.R.E.E.A die arty Crowd mit experimentellen Beats durch die Nacht begleiten. 16.03., Acud macht neu

5. Sistas   
Wenigstens die Kreuzberger Bar B 104 hält an diesem Wochenende das lesbische Partyfähnchen in die Höhe. Das wird zwar keine große wilde Clubnacht, aber DJs beschallen das heitere Get-together trotzdem: Andretti sowie Ann legen Pop, House, R'n'B und Electro auf. 16.03., Bar B 104




Diese Website verwendet Cookies und Google Analytics. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK