Partytipps

Clubradar: Berlins queere Top-Partys am Wochenende (02.–04.06.)

Pfingsten steht vor der Tür! Und damit auch fette Electro- und Popsausen das ganze verlängerte Wochenende über

1. about:marionism  
Den ganzen lieben langen Tag lang geht's heute im verwunschenen blank-Garten rund für die gute Sache. Denn das Kollektiv Supramarion lädt zu seinem alljährlichen Pfingst-Soli-Rave. Auf der knallvollen Agenda stehen Wurst, Wodka, Bauchläden und vor allem über ein Dutzend DJs, darunter Karina Qanir und D.B.D.D.H.K.P. Die Erlöse gehen dieses Jahr an Projekte, die sich den Rechten polnischer Frauen und der Versorgung von Geflüchteten widmen. 04.06., about blank

2. CockTail d'Amore XXXL   
Es geht immer eine Spür länger und größer. Das beweist die ungebrochen extrem beliebte Homo-Dance-Sause bei ihrem „Pfingst Fucking“-Special, das von Samstagnacht geradewegs bis Montagabend nonstop durchgeht. DJs sind u. a. Rotciv (Foto) und Liad Krispin. Feiern, Durchmachen, CockTail! 03.06., Griessmühle

3. Beyoncélicious   
Für einige mag sie genauso erhaben sein wie der Heilige Geist: Popqueen Beyoncé. Logisch also, dass das SchwuZ dem Superstar zu seinem Pfingstparty-Extra auf allen Floors mit jeder Menge Drag-DJs huldigt, was das Zeug hält. 04.06., SchwuZ

4. Exberliner's 15th Birthday Bash  
Der Exberliner versorgt seit 15 Jahren die stetig wachsende Gemeinde der Expats in Berlin mit News, Tipps und Stories aus der Stadt. Und das will natürlich gefeiert werden! Dazu lädt das Magazin mitten ins mittigste Mitte zu einem Hoffest samt anschließender fetter Party, wo u. a. Rummelsnuff am Start ist. 03.06. Haus Schwarzenbberg & Eschschloraque

5. Ludwig ist (d)eins!  
Die herrlich gemütliche Trash-Drag affine Homobar in Neukölln feiert das erste Jahr ihres Bestehens mit einer Party. Alle sind willkommen, Showeinlagen mehr als erwünscht und für Sekt ist selbstredend auch gesorgt. Wir sagen: Glückwunsch! 02.06., Ludwig