Partytipps

Clubradar: Berlins queere Top-Partys am Wochenende (28.–30.07.)

Es gibt auch ein Partyleben nach dem CSD wie unser Ausblick auf dieses Wochenende zeigt mit der bewährten Mischung aus Electro, Pop, Drags und Stars

Foto: Riot First Anniversary

1. Riot First Anniversary   
Die Ipse ist im Sommer einfach eine verdammt coole Outdoor-Location. Wenn dann noch eine verdammt gute schwule Party dort stattfindet, sollte man nicht lange überlegen und seine Hufe da hin schwingen. So wie jetzt am Freitag, wenn DJ Mauro Feola zum ersten Geburtstag seiner Homo-Dance-Sause einlädt. Und da er ein Connaisseur des Electro-House-Fachs ist, lässt das Line-up nix zu wünschen übrig. U. a. mit ihm an den Decks Selvagem und Alex Cliche. 28.07, Ipse

2. Madonnamania in Heaven   
Die Party ist und bleibt Kult. Das Pop-Gewitter zu Ehren des Schwulenlieblings Madonna lässt alle paar Monate das SchwuZ aus allen erdenklichen Nähten platzen. Wie immer im Programm inbegriffen: Jede Menge Drags an den Turntables und noch mehr Queens und Fairys am Schnapsstand, bei der Show und sowieso auf den Dancefloors. 29.07., SchwuZ

3. the 40ies   
Mit der Zeit hat sich diese Partyreihe den Ruf als eine der besten Frauenpartys der Stadt erobert, die manch eine an die Hochzeit lesbischer Partys in den 80er-Jahren erinnert. Wild und ausgelassen geht's hier zu den Alltime-Sounds von DJ Joane Monat für Monat zu. 28.07., Kurhaus Ponte Rosa

4. Members   
Es ist schön zu beobachten, wie sich Mühe und Schweiß auszahlen. Hart haben die Jungs an ihrer elektronischen Fete über Jahre geschraubt – und inzwischen schwimmt sie ganz oben auf. Diese Tanz-Edition wartet mit einem grandiosen Berlin affinen Line-up auf: u. a. Eric D. Clark, Devan und Aérea Negrot. 29.07., Kosmonaut

5. Gimme Moritz   
Die gerade bei jungen (aber nicht nur!) Schwulen beliebte Pop-Electro Party der Moritz Bar, welche in Kooperation mit dem Humboldthain Club stattfindet, geht in ihre nächste Runde. Auf zwei Floors wird es wieder ausgelassen, wild und sexy. 29.07., Humboldthain Club